Website des SV Schönbronn e.V. 1920
Willkommen beim SVS
Echtes Schwarz - Rot im Herzen
Junioren

SGM TSV Wildberg Stadtgebiet Wildberg

C-Juniorinnen Quali-Staffel 2

Jahrgang:

2006/2005/2004/2003

 

 
Trainingszeiten Sommer:

Montags/Donnerstags

ab 17:45 Uhr

Sportgelände SV Schönbronn

 

 
Trainingszeiten Winter:

noch nicht bekannt

 

 
Trainer/Betreuer:

Rudolf Blaich

Oberhaugstett

07053/93128

0171 4887166

 

 

 
 

Baris Karga

Schönbronn

0176 20770808

 

 
 

Rebekka Rothfuß

Schönbronn

0157 36485739

 
Tabelle/Ergebnisse:

>>C-Juniorinnen Quali-Staffel 2<<

 

 

Spielberichte C-Mädchen

SGM TSV Wildberg-Stadtgebiet Wildberg – SGM Neubulach/Berneck-Zw.    3:2 (2:2).  (17.06.2018)

 Nachdem das Spiel am ursprünglichen Termin beim Stand von 0:2 wegen Gewitter abgebrochen wurde, machten es unsere Mädchen beim zweiten Versuch wesentlich besser. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, wobei die Heimmädchen zunächst die besseren Chancen hatten. Etwas überraschend kamen die Gäste aber nach einer Einzelaktion zum Führungstreffer. Unsere Mädels ließen sich aber auch durch den Rückstand nicht beirren und kontrollierten das Spielgeschehen in der Folgezeit. Nachdem einige Tormöglichkeiten ungenutzt blieben, erzielte Mara mit einem abgefälschten Schuss den Ausgleich. Das Spiel bewegte sich bis zur Pause weitestgehend in der Spielhälfte der Gäste, welche aber nach einem Eckball erneut in Führung gehen konnten. Wieder bewiesen die Mädchen Moral und konnten noch vor der Pause den Spielstand durch Luisa ausgleichen. In der zweiten Hälfte waren die Mädels der Heimmannschaft dann klar spielbestimmend und ließen die Neubulacher Mädchen nur selten vor das von Dorina gut gehütete Tor kommen. Zunächst wollte der Ball allerdings nicht in das Tor der Gäste, erst 5 Minuten vor dem Ende konnte Josi mit einem fulminanten Schuss den umjubelten Siegtreffer erzielen. Verdient konnten sich die Mädchen über die Punkte freuen.

Gespielt haben: Dorina, Luisa (1), Kaja, Hanna D., Luca, Clara, Josi (1), Celina, Mara (1) und Hanna R.

 

SV Böblingen – SGM TSV Wildberg-Stadtgebiet Wildberg          1:2 (1:0)

Zum letzten Pflichtspiel der Saison mussten unsere Mädchen zu den in der Spitzengruppe platzierten Mädchen aus Böblingen fahren. Warum das Spiel bei schönstem Fußballwetter auf dem Kunstrasen ausgetragen wurde war unverständlich, da auf den Rasenplätzen zeitgleich keine Spiele stattfanden. Trotz des ungewohnten Spielbelags kamen unsere Mädels sehr gut in die Partie und ließen so gut wie keine Angriffe der Gastgeberinnen zu. Das Spiel verlief über die gesamte Distanz sehr ausgeglichen, Torchancen waren auf beiden Seiten aber eher selten. Mitte der ersten Hälfte hatten dann unsere Spielerinnen bei einer Hereingabe die Übersicht verloren, so dass der harmlos gespielte Ball an allen vorbei in die lange Torecke rollte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Nach dem Wechsel wurden die SGM Mädels dann immer stärker und konnten immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft kommen. Nach einem Eckball war Luca am mutigsten und beförderte den Ball per Direktabnahme in die Torecke. Nach dem Ausgleich wurden die Böblinger Mädchen ungeduldig und probierten immer wieder durch Fernschüsse erfolgreich zu sein. Die zwei Schüsse die dabei das Tor trafen entschärfte Dorina aber sicher, so dass kein Schaden entstand. Kurz vor Ende des Spiels nutzte erneut Luca eine gute Freistoßmöglichkeit und traf mit einem tollen Schuss ins Tor. Mit dem Sieg konnten die Mädchen nach Punkten zu den Gegnerinnen aufschließen und blieben nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem 5. Platz. Insgesamt war die Leistung der Mädchen in der abgeschlossenen Saison wirklich klasse, von den 6 Punktspielen ging nur eines klar verloren. Neben zwei unglücklichen Niederlagen stehen insgesamt 3 Siege die so nicht erwartet werden konnten.

Gespielt haben: Dorina, Luisa, Kaja, Hanna D., Luca (2), Clara, Josi, Celina, Mara und Hanna R.

 

VFL Sindelfingen Ladies – SGM TSV Wildberg-Stadtgebiet Wildberg             7:0 (3:0)    (06.05.2018)

Im Spiel gegen den klaren Titelfavoriten hatte unsere Mädchen den erwartet schweren Stand, trotz überzeugender kämpferischer Leistung setzte es am Ende eine deutliche Niederlage. Die Sindelfinger Mädchen waren auf allen Positionen stark besetzt und waren über die gesamte Spielzeit das überlegene Team, unser Team musste sich weitestgehend auf die Defensive konzentrieren und hatte nach vorne nur wenige Aktionen.

Dabei waren: Mara, Luisa, Kaja, Hanna D., Luca, Clara, Josi, Celina, und Hanna R.

 

SGM TSV Wildberg-Stadtgebiet Wildberg – SGM SV Nufringen            2:3 (2:0)

Gegen die Mädchen aus Nufringen musste unser Team am Ende eine unnötige und unglückliche Niederlage einstecken. Zu Beginn des Spiels kamen unsere Mädels besser aus den Startlöchern und konnten sich mehrfach in gute Abschlusssituationen bringen. Die Defensive stand während der ersten Halbzeit sehr gut. Konsequenz daraus war der Führungstreffer von Mara, den Luca wenig später sogar auf 2:0 erhöhen konnte. Nach dem Seitenwechsel wurden dann aber die Gäste stärker, übernahmen immer mehr die Initiative und konnten schnell den Anschlusstreffer erzielen. Danach drängten die Nufringer Mädchen unsere Mannschaft zwar in die Defensive, klare Torchancen hatten aber unsere Mädels. Am Ende kam es wie es kommen musste, aus drei/vier guten Möglichkeiten konnten wir keinen Treffer erzielen und mussten in der letzten Spielminute und in der Nachspielzeit zwei Tore hinnehmen. Trotz der wohl besten Saisonleistung belohnten sich die Mädchen am Ende nicht selbst und mussten eine bittere Niederlage hinnehmen.

Gespielt haben: Dorina, Luisa, Kaja, Hanna D., Luca (1), Clara, Josi, Celina, Mara (1) und Hanna R.

 

VFR Klosterreichenbach – SGM TSV Wildberg-Stadtgebiet Wildberg             0:3 (0:3)

Im vierten Spiel gingen unsere Mädchen endlich als Sieger vom Platz. Zu Beginn des Spiels war schnell zu sehen, dass unsere Spielerinnen das reifere Team auf den Patz brachten. Die Gastgeberinnen versuchten ihre körperlichen Nachteile durch großen Einsatz auszugleichen, während unsere Mädels nicht so recht wussten wie sie mit den jüngeren Gegenspielerinnen umgehen sollten. So waren wir zwar immer etwas überlegen und konnten unter Mithilfe der Heimtorhüterin bis zur Pause 3 Tore erzielen, richtig rund lief unser Spiel aber zu keiner Zeit. Torschützen für unsere Mädchen waren Josi, Luisa und Luca. Die zweite Hälfte hatte dann nur noch wenige klare Aktionen und plätscherte etwas vor sich hin. Der Sieg war am Ende dennoch klar verdient und bescherte den Mädchen ihre ersten drei Punkte.

Aufstellung: Dorina, Luisa (1), Kaja, Hanna D., Luca (1), Clara, Josi (1), Celina, Mara und Hanna R.

 

Niederlage für die C-Mädchen trotz starker Leistung  (14.04.2018)

SGM TSV Wildberg-Stadtgebiet Wildberg – SGM SV Pfrondorf/Mindersbach           2:4 (0:2)

Gegen die Favoriten aus Mindersbach kamen unsere Mädchen ganz gut ins Spiel. Zwar spielten die Mädels zu Beginn noch etwas verhalten und versuchten in erster Linie gut zu verteidigen, mit zunehmender Spieldauer wurden sie aber mutiger und konnten sich einige gute Möglichkeiten erspielen. Ein Eckstoß der Gäste wurde dann leider unglücklich ins eigene Tor abgefälscht und kurz vor der Pause gelang den Gästen noch ein weiterer Treffer. So wurden beim Stand von 0:2 die Seiten getauscht. Nach der Pause übernahmen unsere Mädchen dann aber das Kommando auf dem Feld und schafften es bis Mitte der zweiten Hälfte durch Luisa und Hanna D. das Ergebnis auszugleichen. Durch eine Nachlässigkeit in der Defensive gingen die Mindersbacher dann wieder in Führung, hatten danach aber mehrfach das Glück dass schön herausgespielte Möglichkeiten unserer Mädels nicht zu Toren führten. Kurz vor Schluss konnten die Gäste noch einen weiteren Treffer erzielen. Insgesamt war es ein glücklicher Sieg der Favoriten bei dem unsere Spielerinnen über die ganze Distanz gesehen ein gleichwertiger Gegner waren. Die Zuschauer sahen eines der bislang besten Spiele der Mädchen.

 

Gespielt haben: Dorina, Luisa (1), Kaja, Hanna D. (1), Luca, Clara, Josi, Celina, Mara und Hanna R.

 

C-Mädchen starten mit Heimerfolg

SGM TSV Wildberg-Stadtgebiet Wildberg – SGM Herrenberg    6:3 (3:2) 

Im ersten Spiel der Quali-Runde konnten die Mädchen an die guten Leistungen der Vorbereitung anknüpfen. Der Gegner aus Herrenberg war zwar die individuell etwas bessere Mannschaft, unsere Mädels konnten dieses Defizit mit ihrem guten Zusammenspiel mehr als ausgleichen. Unser Team kam sehr gut in die Partie und konnte sich gleich Torchancen erspielen, nach knapp 25 gespielten Minuten lagen sie 3:0 in Front. In der verbleibenden Zeit der ersten Halbzeit wurden die Gäste dann aber stärker und konnten ihrerseits das Spielgeschehen bestimmen. In der 30. Minute gelang den Gästen der Treffer zum 1:3, etwas geschockt vom Gegentreffer verloren die Mädchen etwas die Linie und mussten direkt vor und nach der Pause zwei weitere Treffer hinnehmen. Danach besannen sich die Mädels aber wieder auf ihre spielerischen Vorteile und konnten den Rest des Spiels klar dominieren. Der Lohn für die Leistungssteigerung nach der Pause waren drei weitere Treffer für unsere Mannschaft und damit die ersten drei Punkte zum Saisonstart. Im Moment sind die Mädchen wirklich sehr gut drauf und machen große Lust auf mehr.

Im Spiel waren: Dorina, Kaja, Hanna R.(2), Luca, Mara (1), Josi (2), Emelie, Luisa (1) und Hanna D.

C-Mädchen erreichen Finale beim ADAC Höfleswetz Turnier

 Am Dienstag 19.09. nahmen unsere C-Mädchen in Stuttgart am Höfleswetz Turnier teil. Das Turnier findet jedes Jahr auf den Plätzen an der Mercedes Benz Arena statt.

Schon bei der Fahrt nach Stuttgart war die Stimmung bei den Mädchen ausgelassen, schließlich hatten ja alle eine Befreiung vom Unterricht für die unter der Schirmherrschaft des Kultusministeriums stehende Veranstaltung bekommen.

In den Gruppenspielen trafen unsere Mädels auf zwei Schulmannschaften und eine in Konkurrenz spielende 2. Mannschaft aus Hoffeld. Alle 3 Spiele konnten die Mädchen deutlich für sich entscheiden und konnten sich mit 9 Punkten und 36:1 Toren für die Ko Spiele qualifizieren. Im Halbfinale kam es dann zum Vergleich mit der 1. Garnitur aus Hoffeld. In einem ausgeglichenen Spiel ging es mit viel Tempo hin und her und beide Teams hatten mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß. Viel umjubelt war dann der Siegtreffer von Luca 10 Sekunden vor Schluss. Mit diesem Sieg haben sich die Mädchen für das Endspiel qualifiziert, das am 21.10. im Stadion auf der Waldau in Degerloch vor einem Spiel der Stuttgarter Kickers ausgetragen wird.

Außer dem Finalticket bekamen die Mädchen noch Karten für das Spiel des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg. Für die Fußballmädchen war der Tag sicher ein tolles Erlebnis welches ihnen sicherlich lange Zeit im Gedächtnis bleiben wird.