Website des SV Schönbronn e.V. 1920
Willkommen beim SVS
Echtes Schwarz - Rot im Herzen

 

Turnierbericht 9. Schönbronner Elfmeterturnier 2019

 

Bei der 9. Auflage des Schönbronner Elfmeterturniers spielten 36 Teams aus Schönbronn und Umgebung um den Titel der besten Elfmetermannschaft. Die Zuschauer durften sich über viele Duelle und fast über 1200 Turniertore freuen.

Sieger wurde dieses Jahr wieder der „Stammtisch Löwen Schönbronn“, dieser setzte sich in einem spannenden Finale mit 6:5 gegen das Team „Freibier ab 21 Uhr“ durch und gewann damit das Turnier nach 2014 und 2015 zum bereits dritten Mal . Für den Turniersieger „Stammtisch Löwen“ traten Friedrich Rentschler, Andreas Auer, Christoph Benz, Florian Herter, Marc Eisenbeis und Thomas Fischer.

Auch dieses Jahr gab es wieder einige Turnierdebütanten. So mischten unter anderen „PMF ossas“, die „Fiesen Baura“, der „Kondener Liebelsberg“, „Tottenham Bremsspur“ und „FC Porto und Versand“ mit. Ebenfalls dieses Jahr das erste Mal in Schönbronn war das Team „Schlemmerpfännchen“ die es bis in die Semifinals schafften und Amber´s Team für die im Achtelfinale Schluss war. Einige Traditionsmannschaften wie Bernd´s Partykeller, die Milchbubis, Kaizer Chiefs waren natürlich auch wieder mit am Start.

Aber der Reihe nach: Begonnen wurde in 4 Vorrundengruppen mit je 9 Teams. Dadurch das jeweils nur die letzplatzierten sich nicht für die K.O.-Spiele qualifizierten Stand in der Vorrunde neben dem sportlichen Ehrgeiz eher der Spaß im Vordergrund.

In der Vorrundengruppe 1 dominierte „Freibier ab 21 Uhr“ und untermauerte seine Titelambitionen schon früh. In der zweiten Vorrundengruppe setzte sich die Bierbande knapp vor dem jüngsten Team der „die besten Spieler der C-Jugend“ durch- In Gruppe 3 hatten bei Punktgleichheit die „Milchbubis Zimmer 17“ knapp vor dem „FC Porto und Versand“ die Nase vorn. Die letzte Gruppe entschied „5 Schuss kein Treffer“ für sich.

Nervenstärke musste spätestens ab Beginn der KO-Runden bewiesen werden. Auch eine gute Vorrundenplatzierung garantierte kein Weiterkommen. So erwischte es beispielsweise den „FC Porto und Versand“, den „Roter Stern Bulich“ und die letztjährigen Sieger „Kaizer Chiefs Titelverteidiger“ gleich im 1/16-Finale. Im Achtelfinale mussten dann beide starken Milchbubi-Team ihre Segel streichen.

 

Das beste und längste Duell folgte dann im Viertelfinale im Spiel „Schlemmerpfännchen“ gegen „die besten Spieler der C-Jugend“. 30 Elfmeter mussten herhalten um einen Sieger zu küren. Die Schlemmerpfännchen waren schon am Rand der Niederlage, doch setzten sie sich mit 13:12 schlussendlich gegen die Jüngsten im Turnier durch. Trotz der Niederlage war es für das junge Team dennoch ein starker Auftritt, der mit einem großen Applaus und einem Spezistiefel honoriert wurde.

5 Schuss kein Treffer – Freibier ab 21 Uhr                                        2:4

Schlemmerpfännchen – die besten Spieler der C-Jugend                13:12

Wolfsrudel- Stammtisch Löwen                                                       5:6

Die Allianz Versicherten- Super Kickers                                            7:6

Im Halbfinale merkte man den Schlemmerpfännchen an, das sie doch nach dem Viertelfinalkrimi mental stark angeknackst waren und so machten Freibier ab 21 Uhr kurzen Prozess. Im zweiten Halbfinalduell folgte dann ein internes Schönbronner Duell das trotz einiger Fehlschüsse erst in der Verlängerung zu Lasten der Assekuranz entschieden wurde.

Schlemmerpfännchen – Freibier ab 21 Uhr                                      1:4

Die Allianz Versicherten – Stammtisch Löwen                                  8:9

Eng war es dann auch nochmal im Spiel um Platz 3. Die Schlemmerpfännchen mobilisierten nochmals alle Kräfte und mussten sich nur knapp der Aupperle-Familienbande geschlagen geben.

Schlemmerpfännchen – Die Allianz Versicherten                             4:5

Das Endspiel versprach Spannung. Zwar waren „Freibier ab 21 Uhr“ favorisiert, doch steigerten sich die Jungs vom Löwen mit Bier zu Bier. Und so war dann das Endspiel auch ein hochklassiger Krimi an dem am Ende der Stammtisch Löwen triumphierte.

Freibier ab 21 Uhr – Stammtisch Löwen                                        5:6

Somit gewannen die Stammtischler das Schönbronner Elfmeterturnier nach 2014 und 2015 bereits zum dritten Mal.

Der SVS bedankt sich bei allen teilnehmenden Teams und Zuschauern für das Kommen, natürlich auch bei allen Unterstützern und Helfern, die das Turnier so in der Form erst möglich machen. Nächstes Jahr machen wir aufgrund unseres 100-jährigen Vereinsjubiläum (leider) ein Jahr Pause, doch wir sehen uns hoffentlich dann 2021 bei der 10. Ausgabe wieder.

In diesem Sinne – GUT KICK!

 

Endplatzierung:

  1. Stammtisch Löwen
  2. Freibier ab 21 Uhr
  3. Die Allianz Versicherten
  4. Schlemmerpfännchen
  5. die besten Spieler der C-Jugend
  6. SuperKickers
  7. Wolfsrudel
  8. 5 Schuss kein Treffer
  9. Milchbubis Zimmer 17
  10. Kaizer Chiefs
  11. 218er
  12. Milchbubis
  13. Tottenham Bremsspur
  14. AMBER´s Team
  15. Bierbande
  16. Kaizer Chiefs 4 the win
  17. Roter Stern Bulich
  18. Athletic Bin Blau
  19. Stammtisch Löwen Outlander
  20. FC Porto und Versand
  21. Ajax Dauerstramm
  22. Fortuna C.A.S.A.
  23. FC Liebelsberg
  24. Kaizer Chiefs Titelverteidiger
  25. Kondener Liebelsberg
  26. AH Schönbronn
  27. Fiese Baura
  28. Rudi´s Kampfhunde
  29. Schönbronner “Hühnerstall”
  30. Flaschnerhütte
  31. PFM ossas
  32. Kaizer Chiefs UdSSR
  33. Bernd´s Partykeller
  34. 5 Schuss kein Treffer powered by Gebr. Strohäcker
  35. Stammtisch Löwen Emanzipationsgruppe
  36. 3 König Altensteig